HCL A-Jugend zieht in Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft ein

29.09.2019

 

 

Mit 2 Siegen am Wochenende hat sich die A-Jugend des HC Leipzig eine hervorragende Ausgangsposition für den Gruppensieg erarbeitet und den Einzug in die Zwischenrunde der deutschen A-Jugend-Meisterschaft bereits perfekt gemacht.

 

Am Samstag wurde der TV Aldekerk mit 25:24 bezwungen. Das Team aus Nordrhein-Westfalen, hatte sich am ersten Spieltag beim AMTV Hamburg genau wie die Gastgeberinnen aus Leipzig mit 30:27 durchgesetzt, sodass man mit gleicher Punkte- & Tordifferenz in dieses Spiel ging.

Im diesem hart umkämpften und teilweise zerfahrenen Spiel konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen.

Im Verlauf der ersten Halbzeit sah es aber lange Zeit nach einem deutlichen Sieg für die Messestädterinnen aus. So setzte man sich in Spielminute 13 beim Stande von 9:5 auf 4 Tore ab und konnte diesen Vorsprung bis auf 14:9 in der 25 Spielminute erhöhen. Doch im Anschluss gelang den Gästen aus Aldekerk ein 5:0 Lauf, so dass direkt nach der Halbzeit der Ausgleich zum 14:14 erzielt werden konnte.

 

Doch der Leipziger Nachwuchs behielt jetzt die Nerven und erhöhte noch einmal die Schlagzahl, so dass in 41. Minute wieder ein 2 Tore-Vorsprung auf der Anzeigetafel stand. Doch es kam wie es kommen musste. In der 51. Minute gingen die Gäste von der holländischen Grenze zum ersten Mal in Führung und nun lag es am Team von Fabian Kunze und Philipp Brommann (welche an beiden Tagen von Cheftrainer Jacob Dietrich unterstützt wurden) diesem Druck standzuhalten.

Man lief aber bis zur 59. Minute einem 1 Tore-Rückstand hinterher und konnte erst dann durch Lara Seidel (beste Torschützin mit 8 Treffern) per Siebenmeter ausgleichen.

 

Anschließend nahm der TV Aldekerk eine Auszeit und verlor doch direkt im Anschluss den Ball an den HC Leipzig. Auch der HC Leipzig nahm in dieser letzten Spielminute noch eine Auszeit und fast mit dem Schlusspfiff gelang es erneut Lara Seidel 4 Sekunden (!) vor Schluss den Sieg für den gastgebenden HC Leipzig zu sichern. Somit waren die ersten 2 wichtigen Punkte für dieses Wochenende eingefahren.

 

Es spielten: Caty Czeczine, Anna Kröber, Luise Kriesel; Lara Seidel 10, Theresa Heinze, Lotta Hatzel, Anell Greif 1, Emilia Überschär, Sharleen Greschner, Lisa Pöhlmann 3, Lotta Röpcke 1, Emily Glimm, Wiebke Meyer 6, Lilia Abouchabaka 4.

 

Anders dagegen das Spiel am Sonntag. Nach der kurzen Pause durfte man also gespannt sein, wie sich unser Nachwuchs gegen die schon am Samstag angereisten Gäste aus Hamburg schlagen würde.

Beim AMTV Hamburg ging es mit 0:4 Punkten bereits um Alles oder Nichts, wollte man noch eine Chance auf den Einzug in die nächste Runde haben.

Das Spiel konnte der HCL dann aber hoch überlegen mit 42:16 gegen nahezu chancenlose Hamburgerinnen für sich entscheiden.

Und so nervenaufreibend der Samstag für die A-Jugend des HC Leipzig und alle anwesenden Fans auch gewesen sein mochte, anscheinend hatte dieses Spiel doch bei allen Mannschaftsteilen noch einmal die Sinne geschärft.

 

Mit einer gut aufgelegten Torfrau Anna Kröber hinter einer sicheren Abwehr ging man in der 10. Spielminute bereits mit 6:1 in Führung. Diese Führung konnte man über die Stationen 10:4 (16. Minute) sowie 16:5 (26. Minute) kontinuierlich ausbauen und somit den Gästen aus Hamburg an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance lassen.

So ging es beim Spielstand von 18:7 in die Pause.

 

Auch in Durchgang 2 stand die Abwehr mit der jetzt im Tor stehenden Caty Czeczine mehr als sicher und so konnte man auch das zweite wichtige Spiel in der Vorrundengruppe 2 mit 42:16 für sich entscheiden. Am Ende konnten sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen und hatten neben den beiden Torfrauen ihren Anteil am Erfolg. Neben den beiden Torhüterinnen Anna Kröber und Caty Czeczine wusste aber insbesondere Lara Seidel an diesem Wochenende zu überzeugen.

 

Damit hat der HCL bereits jetzt die Zwischenrunde in der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft erreicht. Die Entscheidung über den Gruppensieg fällt hingegen erst am 16./17.11.2019 im Auswärtsspiel gegen den TV Aldekerk. Dennoch wichtig, um sich eine gute Ausgangsposition für die dann ab Februar 2020 anstehenden Spiele in der Zwischenrunde im Kampf um die deutsche Meisterschaft zu sichern.

 

Ein großer Dank geht insbesondere an alle Fans und Supporter, die an beiden Spieltagen die Sportoberschule zur HCL-Hochburg gemacht haben. Ebenso ein großes Kompliment an unser Trainergespann Fabian Kunze und Philip Brommann, welche unsere A-Jugend mit Unterstützung von Jacob Dietrich hervorragend auf dieses wichtige Wochenende einstellen konnten.

 

Es spielten: Caty Czeczine, Anna Kröber; Lara Seidel 12, Theresa Heinze 3, Lotta Hatzel 3, Anell Greif 6, Jenny Illge 1, Emilia Überschär 2, Sharleen Greschner 3, Lisa Pöhlmann 3, Lotta Röpcke 2, Emily Glimm, Wiebke Meyer 3, Lilia Abouchabaka 4.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Pressemitteilung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

05.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folge uns!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2019 – Handballclub Leipzig e.V.

  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig
So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg