B- Jugend gewinnt Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

29.05.2019

 

 

Am vergangenen Wochenende stand für unser zweitältestes HCL Team der sportliche Höhepunkt der Saison an. Nachdem sich das Team über die Mitteldeutsche Meisterschaft für die gesamtdeutschen Runden qualifizierte, konnte man sich gegen den Bayernmeister aus Haunstetten und Vize aus Baden-Württemberg, Bietigheim, durchsetzen und ins Final 4 einziehen.
Dort bekam man es am Samstag gleich mit dem Gastgeber und vermeintlichen Favoriten, dem Buxtehuder SV, zu tun. Die Mädels und das gesamte Team waren höchst motiviert und glaubten an einen möglichen Sieg! Bis zur Halbzeit konnte sich Buxtehude nach zwischenzeitlicher höherer Führung auf 9:12 absetzen. Nach der Pause wurde es noch einmal spannend: 12:14 in 32. Minute, doch unsere Kräfte ließen nach und Buxtehude zog verdient davon.
Wir hatten sichtlich Schwierigkeiten gegen die starke Abwehr und Torhüterin zu Erfolgen zu kommen und mussten nun auch in der Abwehr häufig nur noch hinterherschauen. Wir gaben nie auf und unsere Fans unterstützen uns, doch der Rückstand wurde immer größer, sodass es am Ende 26:15 für Buxtehude lautete.

Riesige Freude bei dem Heimteam und Enttäuschung beim HCL machte sich bemerkbar. Verständlich. Aber kein Beinbruch.

Der Abend wurde zum Einstimmen auf das neue Ziel: eine Medaille!!!! genutzt. Und spätestens 10 Minuten vor dem Anpfiff war jedem klar, dass das Team zu 100% hinter diesem Ziel stand! Gänsehaut und ohrenbetäubende Unterstützung der zahlreichen Eltern machte sich breit.
Die Halle bebte auch aufgrund der tollen Fans aus Bensheim, welche sich am Samstag Schwerin geschlagen geben mussten und uns im Spiel um Platz 3 gegenüber standen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide: Bensheim konnte in Front gehen und den Vorsprung sogar auf ein 2:5 ausbauen.
Unsere Abwehr wurde besser und wir nutzten einige Ballgewinne für einfache Tore auf unserer Seite. Zur Halbzeit konnten wir uns durch ein geschlossen kämpfendes Team mit einer 11:12 Halbzeitführung belohnen. Nach der Pause kam die Diagnose, dass unsere enorm wichtige Antonia nicht weiterspielen konnte- nun mussten alle ran und es funktionierte!
Wir setzten uns mit 3 Toren ab, hatten nun aber immer wieder durch Absprachefehler in der Abwehr und zu viele TRF im Angriff das Nachsehen, sodass die Flames 10 Minuten vor Ende mit einem Tor in Front gingen. Wir mobilisierten alle Kräfte und nutzten unsere starke Abwehr inklusive unserer Torhüter für die wichtigen einfachen Tore nach vorn. Spätestens beim erneuten Siebenmetertreffer von Lilia zwei Minuten vor Ende glaubten alle an den Sieg! Bensheim traf noch- wir genauso- 19:22 Sieg!!!! Wahnsinnige Freude!!

Drittbestes Team Deutschlands!

Das Finale gewann Buxtehude gegen stark kämpfende Schweriner am Ende deutlich mit 27:16.

Lilia wurde als erfolgreichste Torschützin ausgezeichnet und unser gesamtes Team belohnte sich für eine tolle Saison!

Nun fahren ein paar Mädels noch mit zum A- Jugend Final 4 bevor die Handballfreie Zeit beginnen kann.

Vielen lieben Dank für die tolle Unterstützung der Eltern, der Spielerinnen, des Förderkreises und des gesamten Umfeldes! Es macht Spaß mit euch zu arbeiten.

Wir sehen uns, liebe Grüße


Eure B- Jugend Trainer

Czeczine, Kriesel- Pöhlmann (1,2), Reinke, Hausmann (1,3), Thomas (1,4), Herzig (6/3,1), Müller, Haack, Wähner, Hatzel, Abouchabaka (4,11/5), Greif (1,-), Röpcke (1,1), Ueberschär

Please reload

Empfohlene Einträge

Als Gruppensieger in die Zwischenrunde der A-Jugend Bundesliga

18.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folge uns!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2019 – Handballclub Leipzig e.V.

  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig
So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg