Doppelspielwochenende für unsere B- Jugend

10.02.2019

 

Für unsere B- Jugend, weiterhin durch viele Verletzungen und Krankheiten geplagt, stand am Wochenende ein Doppelspielwochenende an.

 

Dabei wurde das Rückspiel der Sachsenliga Frauenen gegen den HV Chemnitz II am 09.02.2019 in der Brüderstraße in Leipzig ausgetragen. Das Hinspiel war neben den Rödertalniederlagen das einzige verlorene. Wir wollten eine gelungene Revanche und zeigten uns gleich zu Beginn sehr präsent in Abwehr als auch im Angriff. Wir ließen kaum Gegentore zu, fingen Konterpässe ab und schalteten schnell in unser Angriffsspiel um. Wir spielten hauptsächlich mit einer guten 6:0 Deckung, doch zeigten uns auch dort variabel, indem wir auch mal kurzzeitig 3:2:1 oder auch in Unterzahl mit einer sehr guten 4:1 Deckung spielten. Insgesamt war das Spiel sehr fair gehalten mit nur wenigen 2 Minuten Strafen auf beiden Seiten, aber dafür mit sehr vielen Siebenmeter Entscheidungen zu unseren Gunsten. Auch wenn wir uns immer wieder mit kleineren Problemen auseinander setzen mussten, war der Sieg nie wirklich in Gefahr. Nach zwanzig Minuten führten wir schon 11:4 und zur Halbzeit lautete es 21:7. In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns nicht in jeder Situation überlegen. Wir probierten etwas an der Abstimmung und gingen nicht das höchste Tempo, da wie so oft der Faktor Verletzungspech eine große Rolle spielte. Doch spielten wir relativ konstant und so hieß es am Ende 41:22 für den HC Leipzig. Ein wahrer Paukenschlag in der Sachsenliga Frauen!

 

Czeczine- Pöhlmann (1), Seidel (11/4), Hausmann, Thomas (7/1), Matthey (3), Glimm (6), Hatzel, Greif (2), Röpcke (6), Greschner (5/2)

 

C.C.

 

Am Sonntag ging es zum MHV Halbfinal- Hinspiel nach Zwickau zum BSV Sachsen. Aufgrund der Festspielregularien stand unserem schmalen Kader eine verstärkte C- Jugend gegenüber.

Es entwickelte sich ein sehr schwieriges Spiel. Schwierig aufgrund der körperlichen Unterschiede und einer dadurch sehr schwierigen Spielleitung.. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zwickau konnte bis zum 4:4 immer wieder dran bleiben und erzielte mit dem 5:7 auch einen 2 Tore- Rückstand. Erst danach setzten wir uns ab und gingen mit einem 7:12 in die Halbzeitpause. Unser Team hatte die meisten Probleme beim Verteidigen der flinken körperlich unterlegenen Spielerinnen und scheiterte zu häufig an der wirklich gut aufgelegten Torhüterin im Zwickauer Kasten. Zur zweiten Halbzeit sollte nun die Abschlussschwäche beigelegt und ein ordentlicher Vorsprung herausgespielt werden. Und das gelang besser. Über 8:16, 9:21 und 10:24 wurde ein am Ende gutes 15:28 herausgespielt. Alle Mädchen, extra zu benennen unsere zwei jungen C- Jugendlichen, kamen zum Einsatz und konnten Tore erzielen. "Es war wirklich kein schönes Spiel. Jedoch es dies nachzuvollziehen, wenn man am Samstag wirklich richtig stark in der Sachsenliga Frauen antritt und sich am nächsten Tag auf eine verstärkte C- Jugend einstellen muss. Wir haben nun 13 Tore Vorsprung und wollen am Samstag den Finaleinzug klarmachen." resümiert Trainer Fabian Kunze.

 

Am Samstag empfangen wir die B- Jugend des BSV Sachsen Zwickau um 10 Uhr in der Brüderstraße zum Rückspiel. Am Sonntag können wir die erste Mannschaft leider nicht unerstützen, da wir 16 Uhr in Döbeln antreten.

 

Richter, Czeczine- Pöhlmann (4), Seidel (9/3), Hausmann (2), Thomas (2), Roos (2/2), Glimm (6), Hatzel (2), Greif (1)

Please reload

Empfohlene Einträge

Auswärtsspiel gegen die SG 09 Kirchhof zum Jahresabschluss in Melsungen

13.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folge uns!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2019 – Handballclub Leipzig e.V.

  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig
So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg