Hart erkämpfter SLF Sieg in Schneeberg

29.10.2018

 

Das Spiel am Samstagabend um 19.30 Uhr in Schneeberg begannen wir sehr konzentriert und so konnten wir schnell mit 4 Toren in Führung gehen. Erst in der 4. Minute gelang es den Gegnerinnen ihr erstes Tor zu erzielen. Nun packten die Gegnerinnen in der Abwehr auch richtig zu. Unsere Abwehr gegen die routinierten, recht großen und kräftigen Spielerinnen war für uns eine große Herausforderung. Eine starke und erfahrene Torhüterin im Schneeberger Tor machte es uns von Anfang an schwer, unsere Bälle im Tor erfolgreich zu platzieren. 

Doch wir kämpften weiter und konnten uns bis zur 18. Minute einen Vorsprung von 5 Toren (10:5) erkämpfen. Das erste Mal in dieser Saison nutzten wir nun zeitweise die Möglichkeit des Wechselns von Spielerinnen in die Abwehr- bzw. Angriffsposition, um die Abwehr zu stärken. Die Gegnerinnen ließen nicht locker, es schlichen sich bei uns zu viele Fehler im Spielaufbau ein und zu viele Chancen wurden nicht genutzt – in der 24. Minute konnten die Gegnerinnen auf 10:10 ausgleichen und beim 11:10 sogar in Führung gehen. Zur Halbzeit stand ein 13:12 für die Schnneebergerinnen auf der Tafel.

Unsere Trainer forderten nun ein besseres Zusammenrücken und 1gg. 1- Verhalten in der Abwehr und ein konsequenteres Agieren im Positionsangriff.

 

Die 2. Halbzeit begann und wir versuchten die Anweisungen gut umzusetzen und so setzten wir uns in der 34. Minute wieder in Führung. In der 39. Minute führten wir sogar wieder mit 4 Toren (16:20). Ab dem 19:22 ließen wir wieder zu viele einfache Gegentore aus dem Positionsangriff zu und vorn häuften sich die Fehler. Unsere Gegenerinnen versuchten alle ihre Chancen zu nutzen – Ausgleich in der 47. Minute zum 23:23. Beide Mannschaften kämpften: die Spielführung, Rückstand und Ausgleich wechselten nun ständig. Die vielen Fans beider Mannschaften brachten die Halle lautstark zum toben. 15 Sekunden vor Spielende konnte Schneeberg zum 28:28 ausgleichen und wir nahmen das letzte Team- Timeout! Nun fiel für uns in den letzten 3 Sekunden des Spieles durch das Tor von Lisa der Siegtreffer zum 28:29 Auswärtssieg. Der Jubel war groß!

 

Für die Schneebergerinnen war es „ein Spiel auf Augenhöhe“, was uns stolz macht, denn trotz der  langjährigen Spielerfahrungen der meisten Schneeberginnen haben wir gezeigt, wozu wir als junge Spielerinnen gegen die Frauen in der Sachsenliga, im Stande zu leisten sind. Schneeberg verlor in dieser Saison und auch der gesamten letzten kein einziges Heimspiel!

In den entscheidenden Phasen waren es vor allem die beiden Laras, welche unser Team durch ihre Tore aus dem Rückraum immer wieder nach vorn brachten. 

Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und ein derzeit 2. Platz in der Tabelle der Sachenliga Frauen kann sich doch sehen lassen! 

Danke für die tolle Unterstützung unserer vielen mitgereisten Eltern und Fans! Wir hoffen ihr seid auch wieder bei unserem nächsten MHV- Spiel am 31.10.2018 um 17 Uhr in der Sportoberschule gegen die BSV Sa. Zwickau dabei.  

 

Czeczine, Kriesel- Pöhlmann (2), Seidel (6/1), Reinke (3), Keller (5/3), Hausmann (3), Matthey (4), Wähner (6), Hatzel, Greif

 

L.S.

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Auswärtsspiel gegen die SG 09 Kirchhof zum Jahresabschluss in Melsungen

13.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folge uns!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2019 – Handballclub Leipzig e.V.

  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig
So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg