20 Tore in Halbzeit zwei bringen die Punkte 7 und 8

16.10.2018

 

Mit einem 28:20-Heimsieg gegen die TSG Eddersheim konnte unsere erste Mannschaft am Sonntag vor einer stimmungsvollen Kulisse und gut 550 Zuschauern in der Sporthalle Brüderstraße die Punkte 7 und 8 der neuen Saison einfahren. Nach einem 8:9-Pausenrückstand gewannen unsere Mädels dabei die zweite Halbzeit mit 20:11 und sorgen damit für glückliche und zufriedene Gesichter auf der Tribüne. Doch der Weg dahin führte zunächst einmal über eine überragende Gästetorhüterin Mona Priester aus Eddersheim. Unsere HCL-Mädels erspielten sich dabei von Beginn an klarste Torchancen, doch immer wieder war Mona Prister zur Stelle. So waren nach 5 Spielminuten bereits drei klare Torchancen vergeben und die Gäste aus Hessen führten mit 0:3, bevor Emely Theilg den ersten Treffer für unseren HCL erzielte. Doch da dem Tor zum 2:3 drei weitere Treffe für Eddersheim folgten, landete beim Stand von 2:6 und nach nicht einmal 10 Spielminuten die grüne Karre von unserem neuen Trainer Jacob Dietrich auf dem Kampfrichtertisch. Und die Auszeit schien ihre Wirkung zunächst einmal nicht verfehlt zu haben. Zwei schnelle Tore und Gästetrainer Tobias Fischer nahm seine erste Auszeit. Am Spielverlauf insgesamt änderte sich aber nicht viel. Unsere Mädels vergaben weiterhin beste Torgelegenheite und die Mannschaft aus Eddersheim spielte ihre Angriffe geduldig aus und nahm so eine 8:9-Pausenführung mit in die Kabine. 

Doch die Kabinenansprache vom Trainerteam schien den Nerv der jungen Spielerinnen getroffen zu haben. Innerhalb von gerade einmal 4 Minuten wurde aus dem Rückstand ein 3-Tore-Vorsprung. Und diesen gaben unsere Mädels nicht mehr aus der Hand. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Chancen nun genutzt und man konnte sich Tor um Tor absetzen. Nach 41 Minuten stand es bereits 17:11 und eine kleine Vorentscheidung war gefallen. Doch die Gäste aus Eddersheim kämpften verbissen weiter und verkürzen noch einmal auf 17:13. Ab dann spielte aber nur noch unsere Mannschaft. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten einige sehenswerte Tempogegenstöße erfolgreich abgeschlossen werden und auch im Positionsangriff waren unsere Mädels nun konsequent. So  konnte man sich immer weiter absetzen und den Vorsprung über die Stationen 19:14, 22:16 und 25:17 weiter ausbauen. Am Ende stand damit der zweite Heimsieg im zweiten Heimspiel zu Buche und ein 28:20-Heimerfolg leuchtete auf der Anzeigetafel.

 

Trainer Jacob Dietrich zeigte sich nach der Partie erleichtert über den zweiten Heimsieg der neuen Saison: „Ich bin heute einmal mehr sehr stolz auf unsere junge Mannschaft. Wir haben sowohl in der Abwehr als auch im Angriff taktisch vieles richtig gemacht. Das wir uns das Leben in der ersten Halbzeit selber so schwer gemacht haben, war natürlich ärgerlich und so nicht geplant. Wie wir aber aus der Kabine gekommen sind, macht mich sehr zuversichtlich, dass wir auch schwierige Situationen als Mannschaft gemeinsam lösen können und dafür möchte ich den Mädels ein großes Kompliment machen. Trotzdem müssen und wir werden weiterhin hart an uns arbeiten, um uns weiter zu steigern. Ein riesiges Dankeschön geht dabei einmal mehr an die heutige Kulisse. Wie wir wieder von Beginn an unterstützt wurden , ist einfach sensationell."

 

Weiter geht es für unsere Mannschaft bereits am Samstag um 19.45 Uhr in Bad Homburg. Gegen die heimische TSG Ober-Eschbach wartet dabei ein erneut schweres Auswärtsspiel auf unser junges Team. Auf geht es also nach Hessen, um unsere Mädels entsprechend zu unterstützen.

 

Janssen (n.e.), Kröber, Kreitczick- Uhlmann, Matthey (2), Weise (3), Herzig (3), Theilig (3), Guderian (4/1), Greschner, Kretzschmar (3), Buth (2), Röpcke, Majer, Hummel J. (5), Hummel S. (3)

Please reload

Empfohlene Einträge

Als Gruppensieger in die Zwischenrunde der A-Jugend Bundesliga

18.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folge uns!
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2019 – Handballclub Leipzig e.V.

  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig
So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg