top of page

Trainerwechsel beim HC Leipzig







Erik Töpfer übernimmt von Fabian Kunze


In der Zweiten Bundesliga hat der HC Leipzig einen Trainerwechsel vollzogen. Der sächsische Traditionsklub reagierte damit auf die sportliche Talfahrt und die zuletzt unbefriedigenden Ergebnisse.


Präsident Torsten Brunnquell: „Diese bittere Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Wir haben Fabian Kunze sehr viel zu verdanken. Er hat seit 2014 für den HC Leipzig gelebt, unglaublich viel für unseren Verein geleistet und vor allem als Trainer Talente erkannt, entwickelt und gefördert.

Fabian Kunze war als Nachwuchstrainer Deutscher Meister. Einige seiner ehemaligen Spielerinnen spielen heute in der Bundesliga. Seit 2020 führte Fabian Kunze unsere Mannschaft als Cheftrainer in der Zweiten Liga. Für all das sind wir ihm unendlich dankbar.


Wir wissen sehr wohl, dass der Trainer nicht allein für die Situation verantwortlich ist. Dennoch haben wir uns, nach gründlicher Analyse, entschlossen mit einem neuen Cheftrainer neue Impulse zu geben und brachliegende Kräfte freizusetzen.

Mit dieser Maßnahme hoffen wir, unsere Saisonziele noch zu erreichen. Das Potential dazu ist vorhanden.“


Neuer Trainer wird der 27-jährige B-Lizenz-Inhaber Erik Töpfer. Töpfer war Handball-Profi und spielte beim ThSV Eisenach von 2022-2023 sowie beim EHV Aue von 2014-2022. Aufgrund einer schweren Verletzung musste der Torhüter in diesem Jahr seine Karriere beenden.

Als Trainer sammelte er vor allem im Nachwuchs Erfahrungen. Einen immensen Erfahrungsschatz bringt er als langjähriger Zweitligaspieler mit. Immerhin schaffte Erik Töpfer mit dem ThSV Eisenach den Aufstieg in die Bundesliga.

Heute Morgen fand das erste gemeinsame Training statt. Erik Töpfer brennt für das Projekt und will mit der Mannschaft zurück in die Erfolgsspur.

Wir sind überzeugt, dass ihm dies gelingen wird und wünschen vor allem ein gutes Händchen und viel Glück.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page