Polnisches Talent entscheidet sich für uns






Der HC Leipzig verpflichtet die polnische Juniorennationalspielerin Joanna Granicka vom UKS Varsovia Warschau. Die 18-jährige Abiturientin (Vertrag bis 2024) wurde gerade Polnische Meisterin in der A-Jugend und zur MVP (Most Valuable Player – wertvollsten Spielerin) ihrer Altersklasse gewählt. Derzeit spielt sie in der Frauenmannschaft ihres Vereins.

Die außergewöhnlichen Fähigkeiten dieses Talents fielen HCL-Cheftrainer Fabian Kunze beim scouten auf, der den Kontakt herstellte und Asia, so ihr Spitzname, zum Probetraining nach Leipzig einlud. „Joanna hat uns in ihrem Probetraining absolut überzeugt. Wir bekommen eine Spielerin, die vor allem im Angriff eine absolute Waffe ist. Es gilt sie dennoch behutsam aufzubauen." Freut sich Kunze über den gelungenen Transfercoup.

Präsident Torsten Brunnquell ist ebenfalls voller Vorfreude: "Wir sind sehr stolz und froh, dass es uns gelungen ist, mit Joanna ein junges und sehr vielversprechendes Talent für die kommenden beiden Spielzeiten an den HC Leipzig zu binden. Joanna ist bereits ein fester Bestandteil in der Juniorenauswahl Polens und war aufgrund ihrer gezeigten Leistungen auch bei anderen Vereinen sehr gefragt. Zum Glück konnten wir sie von unserem Konzept überzeugen. Die gute Atmosphäre im Team und die Stadt Leipzig haben allerdings auch ihren Teil dazu beigetragen, dass sich Joanna letztendlich für den HCL entschieden hat. Ich bin überzeugt, dass sowohl wir als Verein als auch unsere Fans ab der kommenden Saison viel Freude an der Spielweise von Joanna haben werden. Sie wird uns, trotz ihres noch jungen Alters, im Rückraum qualitativ verstärken."

Mit dem anvisierten Studium in Leipzig soll sich die junge Frau in der Stadt schnell einleben. „Wir werden alles daransetzen, dass sich Joanna bei uns wohlfühlt und wir schnell eine zweite Heimat für sie werden.", so Fabian Kunze.

396 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen