Niederlage in Göppingen

Aktualisiert: 24. Okt.





Handball 2. Bundesliga Frauen

Frisch Auf Göppingen - HC Leipzig 32:24 (14:12)


Im Spitzenspiel der Zweiten Bundesliga setzte sich Favorit Frisch Auf Göppingen deutlich mit 32:24, Halbzeit 14:12 durch.

Die 1206 Zuschauer in der Göppinger EWS-Arena sahen ein gutklassiges, temporeiches und hart umkämpftes Handballspiel mit sehenswerten Kombinationen auf beiden Seiten. Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Sachsen, die sich zunächst sehr ordentlich präsentierten. Mit einer gut gestaffelten offensiven Deckung setzten sie die Gastgeberinnen unter Druck. Mit konsequent zu Ende gespielten Angriffen führten unsere Mädels mehrfach, vom 0:1, 1:2 über 2:4 und 6:7 bis zum 11:12 (25. Minute). Das sollte allerdings unsere letzte Führung gewesen sein.

Die erste Führung der Göppinger sahen die Zuschauer in der 18. Minute, dann aber gleich doppelt (8:7 und 9:7). Mehrere Technikfehler der Leipzigerinnen spielte Frisch Auf in die Karten und so wurden beim 14:12 die Seiten gewechselt.

Göppingen kam frischer aus der Kabine und drehte unmittelbar nach Wiederanpfiff ordentlich auf. Angetrieben von Lisa Borutta (7 Tore) erhöhten sie auf 17:12.

Überhaupt gelang dem HCL in acht Minuten nur zwei Tore. Die Fehler häuften sich. Gut gemeinte Anspiele zum Kreis kamen nicht an. Überhastete Würfe waren oft leichte Beute für die gut haltende Anne Bocka im Tor. So baute der Tabellenführer seine Führung kontinuierlich aus (26:17, 48. Minute).

Leipzig kämpfte bis zum Schluss, versuchte viel und wirkte oft glücklos. Göppingen war einfach zu stark und gewann verdient.


HCL-Cheftrainer Fabian Kunze: „Göppingen hat zu Recht gewonnen. Allerdings mit acht Toren zu verlieren, fühlt sich zu hoch an. Wir wussten was auf uns zu kommt. Zeitweise haben wir bewiesen, mithalten zu können. Aber innerhalb von 10 Minuten waren wir etwas kopflos, was dem Gegner nicht passiert. Das war der Unterschied. “

FAG-Cheftrainer Nico Kiener: „Es war heute wirklich eine gute Leistung von uns. Wir sind sehr stolz auf unsere Mädels. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht.“


FA Göppingen

Anne Bopcka, Oliwia Kaminska; Selina Kalmbach (3), Lisa Borutta (7), Louisa Maria Wolf (5/2), Sarah Irmler, Louisa De Bellis, Nicola Merz, Luisa Scherer (6), Pascale Wyder (3), Leonie Patorra (3/2), Marlene Urbanska (2), Paulina Usinowicz (3).

Trainer: Nico Kiener


HC Leipzig

Charley Zenner, Janine Fleischer; Pauline Uhlmann (2), Lara Seidel (1), Jenny Emily Illge (1), Julia Redder (1), Julia Weise, Jennifer Hofmann, Emely Theilig (2), Hanna Ferber-Rahnhöfer, Ivana Raickovic, Sharleen Juliette Greschner (2), Joanna Granicka (7/6), Lotta Röpcke (4) Lilli Röpcke (4).

Trainer: Fabian Kunze


Siebenmeter: FAG 4/5; HCL 6/8

Strafminuten: FAG 12; HCL 6

Zuschauer: 1206

218 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen