top of page

HCL verpflichtet Linkshänderin



Patricia Nikolic wechselt vom TSV Bayer 04 Leverkusen zum HC Leipzig.


Die 18-jährige Linkshänderin wird ab Juli vor allem unseren rechten Rückraum verstärken.

Jawohl, eine Linkshänderin! Linkshänder sind im Handball sehr begehrt, weil sie so selten sind. Sie sind enorm wichtig für die Mannschaft, um auch von der rechten Angriffsseite Druck ausüben und Torgefahr erzeugen zu können. Denn für eine Linkshänderin ist beim Wurf von der rechten Seite der Winkel zum Tor nicht ganz so spitz wie für eine Rechtshänderin.

Zudem ist die hochtalentierte Patricia Nikolic universell einsetzbar, sehr schnell und individuell stark. Sie wurde in Leverkusen ausgebildet und durchlief den kompletten Werkselfen-Nachwuchs. Ihre Leistungen wurden mit der Nominierung zur U19/20-Auswahl des Deutschen Handballbundes gewürdigt. Sie spielt derzeit bei den Juniorelfen in der Dritten Liga und im A-Jugend-Team von Bayer.

Patricia Nikolic ist amtierende Deutsche A-Jugend-Meisterin und steht, zusammen mit Sophie Pickrodt (Neu-Zugang Kreis) im diesjährigen Final Four der Deutschen Meisterschaft. Dort treffen im Halbfinale die beiden Mannschaften von Bayer Leverkusen und HC Leipzig aufeinander.

HCL-Trainer Fabian Kunze zur Vertragseinigung: „Wir sind sehr froh über die Entscheidung von Patricia, ihre nächsten Schritte bei uns gehen zu wollen. Patricia bringt uns neue Möglichkeiten im Rückraum und wird schnell Verantwortung übernehmen. Ich freue mich sehr!“

Patricia Nikolic, die in Leipzig parallel zum Handball ein Studium beginnen wird, zu ihrer Entscheidung: „Ich freue mich sehr in Leipzig die Möglichkeit zu bekommen mich in der 2. Bundesliga zu beweisen. Leipzig ist eine sehr junge und talentierte Mannschaft und ich bin davon überzeugt, dass ich dort viel lernen kann und mich sportlich und persönlich weiterentwickeln werde.“

286 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page