top of page

HCL siegt im letzten Spiel der Saison 2022/2023

Aktualisiert: 29. Mai 2023

HC Leipzig – TuS Lintfort 39:37 (17:18)




Der HC Leipzig gewinnt zum Abschluss der Saison 2022/2023 gegen den TuS Lintfort mit 39:37, revanchiert sich für die zwei Niederlagen (DHB-Pokal, Hinspiel) und sichert sich den siebenten Platz in der zweiten Bundesliga.


Für beide Mannschaften war es das erwartet schwere Spiel. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die in der fünften Minute glatt mit 3:0 führten und diese sogar auf vier Tore ausbauten (7:3, 8. Minute; 8:4, 10. Minute und 10:6, 11. Minute). Unsere Mädels dagegen ließen mal wieder zu viele Chancen ungenutzt. Gepaart mit einer Serie von technischen Fehlern, die immer wieder zu Ballverlusten führte. Aber angetrieben von Kapitänin Pauline Uhlmann, Julia Weise und der sehr starken Lara Seidel (11 Feldtore!) erholten wir uns noch vor der Pause vom Fehlstart. Lara Seidel hämmerte nach 25 Minuten den Ball zum 14:14 in die Maschen. Der HC Leipzig war im Spiel und wer die Endkampfqualitäten der Messestädterinnen kennt, ahnte zu diesem Zeitpunkt schon, dass es den dritten Sieg in Serie geben könnte. Zumal beide Torhüterinnen sich enorm steigern konnten und zum verdienten Erfolg beitrugen. Annabell Krüger und Anna Kröber verabschiedeten sich mit guten Leistungen vom Leipziger Publikum.


Lintfort war über 50 Minuten ein ebenbürtiger Gegner, der dem HCL alles abverlangte. Zurecht war deren Trainerin Bettina Grenz-Klein trotz der Niederlage sehr zufrieden: „Wir haben 60 Minuten geil gepowert, mehr ging einfach nicht. Ich hatte heute mehr Spielerinnen auf der Tribüne als auf der Bank. Deshalb konnten wir die Kräfte nicht besser verteilen und am Ende haben einfach die Körner gefehlt.“ HCL-Trainer Fabian Kunze sah das ähnlich. „Was Lintfort heute gespielt hat war aller Ehren wert. Trotzdem ein großes Lob an meine Mannschaft. Dass wir es wieder schaffen zu gewinnen, war so nicht eingeplant. Natürlich wollten wir gewinnen, wie immer. Aber auch wir konnten nicht in Bestbesetzung spielen und mussten teilweise improvisieren. Kämpferisch war es wieder eine überzeugende Vorstellung.“


Herausragend präsentierten sich Lara Seidel (11 Tore) auf Leipziger Seite sowie Prudence Kinlend (11/4) und Mariel Wulf (9) auf Lintforter Seite.


Zum Saisonabschluss lädt der HCL am 1. Juni ab 17:30 Uhr in den Leipziger Stadthafen ein.


HC Leipzig

Anna Kröber, Annabell Krüger; Pauline Uhlmann (6), Lara Seidel (11), Julia Redder (4/2), Clara Marina Kenntner, Julia Weise (4), Lili Hammer (1), Jennifer Hofmann, Emely Theilig (2), Hanna Ferber-Rahnhöfer (2), Sharleen Greschner (5), Lilli Röpcke (4)

Trainer Fabian Kunze


TuS Lintfort

Laura Graef, Alexandra Humpert; Prudence Kinlend (11/4), Dana Gruner, Mariel Wulf (9), Pia Kühn (7), Jana Willing (7), Xenia Pasternack, Jonna Schaube (2), Henriette Clauberg (2)

Trainerin Bettina Grenz-Klein


Siebenmeter: HCL 2/2; TuS 4/4

Strafminuten: HCL 4; TuS 6


Zuschauer: 379



Torhüterabschied


Lara Seidel - Top-Torschützin


Julia Redder - Abschied nach einem Jahr


eine bleibt, eine geht - Sharleen und Lilli


Emely Theilig



Jule Weise

310 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page