HCL plant Trio fürs Tor

Aktualisiert: 21. Juli

Der HC Leipzig wird auch zu Beginn der neuen Saison vom Verletzungspech verfolgt. Kaum ist der Trainingsauftakt vollzogen und die Mannschaft hoffnungsvoll in die Vorbereitung gestartet gibt es die nächsten Rückschläge. Dabei steckt offensichtlich noch die abgelaufene Saison 2021/2022 mit dem immensen Verletzungspech und der sehr hohen Belastung aller Spielerinnen in den Knochen.


So plagt sich Stammtorhüterin Annabell Krüger mit einer schmerzhaften Verletzung, die nun operiert werden muss. Damit wird die Teilnehmerin der U-20-Weltmeisterschaft mehrere Monate ausfallen. Da auch die zweite Torhüterin Anna Kröber verletzt ist und nach ihrer OP ebenfalls Monate pausieren wird, muss der Klub handeln.


Geschäftsführer und Sportlicher Leiter Fabian Kunze: „Die Verletzungen treffen uns sehr hart. Zum jetzigen Zeitpunkt eine Torhüterin finden zu müssen, die der Mannschaft helfen kann, ist eine große Herausforderung. Mit der eigenen Jugend werden wir die Lücke nicht schließen können. Wir müssen unseren Kader um eine dritte Torhüterin erweitern. Deshalb arbeiten wir mit Hochdruck an der Neu-Verpflichtung einer weiteren Torhüterin und suchen für den Zeitraum der Rekonvaleszenz der beiden Verletzten einen zusätzlichen Ersatz auf Leihbasis oder eines Zweitspielrechts. Dafür gibt es mehrere Optionen, die wir gerade prüfen. Vor allem sind wir nun auch auf die Unterstützung anderer Vereine angewiesen. Wir wünschen Annabell und Anna alles Gute und eine schnelle Genesung.



557 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen