top of page

HC Leipzig - FrischAuf Göppingen


Es geht Schlag auf Schlag in der Zweiten Handball-Bundesliga der Frauen. Am Mittwoch empfängt der HC Leipzig um 19.00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße den Aufstiegsfavoriten FrischAuf Göppingen.

Und am Sonntag zur gewohnten Anwurfzeit um 16.00 Uhr die Mannschaft des SV Werder Bremen.


Doch zunächst der Mittwochkracher gegen die ambitionierteste Mannschaft der Zweiten Liga. Göppingen hatte aufgrund der Weltmeisterschaften im Dezember vergangenen Jahres und weil Spielerinnen von FrischAuf daran beteiligt waren um den Tausch des Heimrechts in der Hinrunde gebeten. Dem sind die Leipzigerinnen gern nachgekommen, jedoch konnten sie in der Rückrunde kein freies Wochenende in der Brüderstraße bieten. Nun also an einem Wochentag.

Für die professionell aufgestellten Gäste kein Problem, wenn auch das Gepäck diesmal schwerer als sonst ist. Denn die zwei Minuspunkte, die Göppingen letztes Wochenende in Mainz gegen Bretzenheim einstecken musste, wiegen schwer. Verlor man dadurch doch die gerade wiedergewonnene Tabellenführung an Solingen-Gräfrath und liegt mit 22:8 Punkten einen Punkt dahinter und einen Punkt vor dem ESV Regensburg.

Es geht eng zu an der Spitze. Um das Ziel Bundesliga-Aufstieg nicht aus den Augen zu verlieren, muss in Leipzig unbedingt gewonnen werden. Mit dem 32:24-Heimerfolg gegen den HCL letzten Oktober im Rücken sollte das eigentlich lösbar sein. Dennoch sind zuletzt einige Spiele nicht so gut gelaufen und nun noch der Fehltritt beim Aufsteiger.


Können das unsere Mädels für sich nutzen oder haben wir selbst noch an der schwachen zweiten Halbzeit und der enttäuschenden Niederlage in Lintfort zu knabbern? Auf jeden Fall eine interessante Konstellation für ein rassiges und spannendes Spiel. Wem gelingt die Rehabilitation?

Göppingen ist gut besetzt und klar favorisiert. HCL-Trainer Fabian Kunze: „Wir möchten den Fans aber auch uns selber zeigen, dass wir es besser können als am Sonntag. Sicher ist Göppingen Favorit, wir haben jedoch häufig erlebt, dass das nichts sagen muss.“


Mit der Unterstützung der eigenen Fans und einer vollen Halle könnte den Kunze-Schützlingen ein starker Auftritt gelingen.

Nach intensiver Männer-WM, kein Mittwoch ohne Handball. Auf in die Brüderstraße, liebe Handballfans!

171 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page