top of page

HC Leipzig empfängt Bundesliga-Absteiger





In der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen empfängt der HC Leipzig am Sonntag, um 16 Uhr den VfL Waiblingen.

 

Die Leipziger Zuschauer können sich auf ein interessantes Spiel in der Sporthalle Brüderstraße freuen. Vor allem weil die Schützlinge von HCL-Cheftrainer Erik Töpfer seit November einen Lauf haben, attraktiven und erfolgreichen Handball spielen. 

Die Bilanz des Trainers bisher: Neun Spiele, davon acht gewonnen bei einer Niederlage, macht 16:2 Punkte und 248:195 Tore (+53).

 

Mit dem VfL Waiblingen kommt eine Mannschaft in die Messestadt, deren Spielerinnen teilweise über Erstliga-Erfahrungen verfügen. Letzte Saison noch in der Beletage unterwegs, in der allerdings die Trauben für die Tigers zu hoch hingen. Ganze zwei Punkte wurden gewonnen. Diese immerhin beim renommierten VfL Oldenburg. Seit ihrem Abstieg und dem Abgang tragender Säulen, versuchen sich die Württemberger in der zweiten Liga zu etablieren. Derzeit liegen sie auf dem 11. Platz, nur drei Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Die sportliche Talfahrt führte genau wie bei uns unweigerlich zu einem Trainerwechsel.

Seit Januar trägt der Däne Hans Henrik Christensen die Verantwortung. Er löste den Jugoslawen Aleksandar Knezevic ab. 

 

Unsere Mädels werden sich nicht auf den jüngsten Erfolgen ausruhen. Sie wollen weiter attraktiv und erfolgreich spielen und nehmen den Gegner sehr ernst. Der Kampf gegen den Abstieg setzt bekanntlich besondere Kräfte frei. Nach zuletzt zwei Unentschieden und einer Niederlage lechzt der VfL nach weiteren Punkten.

 

Der HC Leipzig freut sich auf die Fans und garantieren gute Unterhaltung, nach dem Motto:  Handball mit Leidenschaft und Herz aus Leipzig! 

 

Karten gibt es an der Tageskasse oder in der HCL-Geschäftsstelle.

 

 

Alternativ kann das Spiel live und kostenpflichtig im Stream von Sportdeutschland.tv verfolgt werden. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr, die Übertragung im Stream ab 15:45 Uhr.

 

Das Vorspiel ist ein besonderes. In der A-Jugendbundesliga empfängt der HC Leipzig um 13 Uhr die Überraschungsmannschaft des SV Salamander Kornwestheim. Kornwestheim führt nach den Siegen über Oldenburg und Hannover-Badenstedt die Tabelle der Meisterrunde mit 4:0 Punkten vor Hannover (2:2), Leipzig (0:2) und Oldenburg (0:2) an. Unsere Mädels stehen unter Erfolgsdruck, um im Kampf um die Deutsche Meisterschaft die Chancen zu wahren.

180 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page