top of page

HC Leipzig beruft Jugendschutzbeauftragte


Der HC Leipzig geht einen weiteren wichtigen Schritt um die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu bewahren und zu stärken. Dafür wird Sandra Glimm als Jugendschutzbeauftragte in die ehrenamtliche Arbeit des Vereins eingebunden. Frau Glimm hat selbst 2 Töchter, die die Nachwuchsarbeit des HCL durchlaufen haben und wollte dem Verein darüber hinaus weiterhelfen.

Durch externe Stellen des Stadtsportbundes weitergebildet, ist Sandra Glimm ab sofort für alle Eltern, Sportlerinnen und Übungsleiter*innen Ansprechpartnerin im Bereich Jugendschutz. Damit wird eine möglichst neutrale Institution geschaffen, welche beraten, helfen und vermitteln kann. Sie ist vertraglich vor allem dem Wohl der Sportlerinnen verpflichtet und durch Schweigevereinbarung gebunden.

Unser Nachwuchskoordinator Tim Modrzynski dazu: „Neben der Einbindung des Ehrenkodex für alle Ehrenamtler in die Übungsleiterverträge stellt dies einen weiteren wichtigen Schritt in der strukturellen Stärkung des Jugendschutzbereiches dar.

Als Nachwuchsleistungszentrum haben wir Tag für Tag mit vielen Sportlerinnen zu tun, auf deren Bedürfnisse und Probleme individuell reagiert werden muss. Für viele Aspekte können Eltern, Trainerinnen und Trainer sinnvolle Ansprechpartner sein, jedoch war es uns wichtig eine möglichst unabhängige Stelle zu schaffen, an die sich alle Parteien ohne Zwang oder leistungssportliche Hierarchien wenden können.

Wir danken Sandra Glimm für ihre Bereitschaft uns in diesem wichtigen Tätigkeitsfeld zu unterstützen!“


Erreichbar ist Sandra Glimm unter nachfolgender E-Mail Adresse: jugendschutz@hc-leipzig.de. Wendet euch gerne an sie!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page