HC Leipzig A – TV Verl A 45:30 (24:16)




Für den HCL war es ein sehr anständiger Auftakt. Unter der Leitung des neuen Trainer-Gespanns Christian Hübner, Klaus-Dieter Lübke Naberhaus und Fabian Kunze zeigte der Gastgeber gutes Tempospiel mit einer überragenden Lara Seidel, die allein 10 Tore zum klaren Auftaktsieg beisteuerte. „Wir hatten vor der Partie nur eine gemeinsame Trainingseinheit", gab Kunze zu bedenken.


„Wegen mir hätte der Schiedsrichter nach fünf Minuten gerne abpfeifen können", scherzte Trainer Ruben Voßhans nach der Partie seines TV Verl. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gäste beim HC Leipzig mit 4:2 in Führung. „Wir haben im Angriff viele gute Entscheidungen getroffen. Mit 30 Treffern können wir absolut zufrieden, 45 Gegentore sind aber leider etwas zu viel, was aber natürlich auch an der großen individuellen Klasse Leipzigs liegt", so Voßhans.

Am Ende rückte Leipzig das Kräfteverhältnis jedoch gerade und gewann mit 45:30.

Nach dem ersten Spieltag liegt der HCL auf Platz 2, hinter dem TV Aldekerk, der gegen TuS Königsdorf mit 37:20 gewann.


HC Leipzig: S. Richter, T. Wergin (TW) - L. Spott, L. Seidel (10), S. Müller(3), R. Bougarn (2), R. Gühlke (1), M. Haack (3), K. Lang (3), E. Gutseel (3), E. Glimm (4), L. Röpcke (6), I. Ockernahl (1), J. Illge (5).

233 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen