Handball-Wochenende HC Leipzig




Ein pickepackevolles Handball-Wochenende erwartet Mannschaften und Fans des HCLeipzig. Und das auch ohne die Bundesliga-Mannschaft, die sich in der Länderspielpause befindet. In der Vielzahl der Spiele liegt eben auch die Herausforderung. Die Trainer um Chefcoach Fabian Kunze sind dabei gefordert, die entsprechenden Mannschaften zusammenzustellen.


Neuland betritt der HCL mit dem Juniorteam am Sonntag, 16.00 Uhr im Spiel der Mitteldeutschen Oberliga (MDOL) gegen den HBV Jena 90. Die 2. Mannschaft unseres Vereins, jetzt wieder als Juniorteam auf Punktejagd, geht nach dem souveränen Gewinn der Sachsen-Meisterschaft als Aufsteiger in seine erste Saison in der Mitteldeutschen Oberliga. Leider sind auf Grund der bekannten Umstände nicht mehr als 50 Zuschauer zugelassen. Es gelten auch hier die bekannten Hygienevorschriften. Wir bitten alle, sich unbedingt daran zu halten.


Für das Juniorteam zeichnen Philip Brommann und Ken Kruse verantwortlich. Beide kennen sich aus der gemeinsamen Trainerzeit in Halle und in Dänemark. Das Ziel für die Mannschaft ist neben dem Klassenerhalt vor allem an einem adäquaten Unterbau für die 1. Mannschaft zu arbeiten. Der feste Stamm in unserem Team ist dabei erneut ein recht kleiner. Zwei Torhüterinnen und neun Feldspielerinnen stehen derzeit fest im Kader.

Eine Herausforderung für unsere junge Mannschaft, denn es warten u.a. mit HC Rödertal II, der HSG Rückmarsdorf (u.a. mit Kira Barth, Celina Matthey und Francisca Buth) oder den wieder neu ins Leben gerufenen Elbehexen interessante Gegner in dieser für uns neuen Spielklasse.

Wir wünschen unserem Juniorteam und dem Trainer- und Betreuerteam eine erfolgreiche Spielzeit, beginnend mit dem heutigen Spiel gegen den HBV Jena 90.


In der abgebrochenen Saison 2019/20 stand der HBV Jena 90 auf dem ersten Tabellenplatz der Thüringenliga und wurde letztlich mit dem Aufstiegsrecht in die MDOL belohnt und wird nun in dieser Saison dort weitere Oberliga-Erfahrung sammeln. Langfristig hat sich der Verein vorgenommen, die Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga (MDOL) zu etablieren.

Im Duell der beiden Aufsteiger erwarten wir, dass sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Und die Punkte sollen in jedem Fall in der Brüderstraße bleiben.


Bereits um 14.00 Uhr am Sonntag muss die A-Jugend des HC Leipzig am 2. Spieltag in der A-Jugend-Bundesliga beim Gruppenfavoriten Thüringer HC antreten. Beide Mannschaften konnten ihre Auftaktspiele gewinnen, so dass dieses Spiel vermutlich bereits vorentscheidend für den Gruppensieg sein wird. Nach dem 31:25 Sieg gegen den Frankfurter HC ein echter Prüfstein für die neuformierte Mannschaft.


Im Wettbewerb um den Pokal des MHV tritt unsere B-Jugend beim BSV Sachsen Zwickau an. Diese Mannschaft setzt sich aus der alten C-Jugend und der jungen B-Jugend zusammen. Hier ist der Ausgang der Partie völlig offen.


Bereits vorher gibt es am Sonntag in der Brüderstraße weitere Spiele im Nachwuchsbereich.


10:00 Bezirksliga weibliche Jugend E (wJE)

HC Leipzig II - HV Glesien

11:45 Sachsenliga weibliche Jugend D (SLwJD)

HC Leipzig - SC Markranstädt

13:45 Sachsenliga weibliche Jugend C (SLwJC)

HC Leipzig - VfL Meißen

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2020 – Handballclub Leipzig e.V.

So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg
  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig

HBF-Partner