top of page

Fabian Kunze wird Trainer beim HC Burgenland

 



Der ehemalige Trainer des HC Leipzig übernimmt am 1. Januar 2024 die Männer des HC Burgenland in der Dritten Liga.

 

Fabian Kunze, der HC Burgenland und der HC Leipzig haben sich auf diesen vorfristigen Wechsel geeinigt. Für alle Beteiligten eine echte Win-win-Situation. Der ambitionierte HC Burgenland aus Naumburg kann seine vakante Trainerstelle besetzen, Fabian Kunze erhält eine neue Herausforderung im Männerbereich und der HC Leipzig kann aufgrund der vorzeitigen Vertragsauflösung verlässlich für die neue Saison planen. Denn Kunzes Vertrag in der Zweiten Liga galt bis Juni 2025.

 

HCL-Präsident Torsten Brunnquell: „Fabian Kunze hat, seit 2014 beim HC Leipzig in verschiedenen Funktionen tätig, mit seinem engagierten Wirken tiefe Spuren hinterlassen. 

In Erinnerung bleiben seine Erfolge im Nachwuchsbereich aber auch die Entwicklung unserer Bundesligamannschaft in den fast vier Jahren als Cheftrainer. Die Trennung von ihm war uns extrem schwer gefallen, denn wir schätzen seine Zielstrebigkeit, seine Visionen aber auch Fabian Kunze als Mensch. Wir danken Fabian für sein unermüdliches Engagement zur Weiterentwicklung unseres Vereins und wünschen ihm für die Aufgabe beim HC Burgenland viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft.“

 

Dankbar blickt auch Fabian Kunze zurück: „In welche Richtung wir den HCL in den letzten Jahren gemeinsam entwickeln konnten, ist beeindruckend. Ich bedanke mich für das Vertrauen, welches mir nun über 9 Jahre in verschiedenen Positionen geschenkt wurde. Ich wünsche dem HCL nur das Beste und möchte besonders diese großartige Fangemeinde nochmal hervorheben - ihr seid großartig! Jetzt freue mich persönlich auf meine neue Herausforderung und bin voller Tatendrang!“

 

 

255 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page