ESV 1927 Regensburg - HC Leipzig 21:29 (11:15)


Der HC Leipzig gewinnt das Nachholspiel beim ESV 1927 Regensburg sensationell wie verdient mit 29:21 (Halbzeit 15:11) und revanchiert sich damit für die in eigener Halle erlittene 30:35-Niederlage.

Wie unsere Mannschaft sich in Regensburg präsentierte, wie die Mädels um jeden Abpraller kämpften und vor allem wie herausragend der Abwehrverbund mit einer sehr starken Anna Kröber im Tor funktionierte, war beeindruckend.

HCL-Cheftrainer Fabian Kunze hatte seine Schützlinge sehr gut eingestellt. Es galt das Zusammenspiel des Regensburger Rückraums zu stören und somit dem Gegner die Wirkung zu nehmen. Genau dieser gefürchtete Rückraum mit den ehemaligen Leipzigerinnen Nicole Lederer und Franziska Peters hat den Aufsteiger auf einen sehr guten fünften Platz der 2. Bundesliga gebracht. Darauf war unsere Mannschaft gut vorbereitet.

Coach Fabian Kunze: „Der Erfolg kommt durch eine überragende Deckung und den daraus resultierenden Gegenstößen. Die Mädels haben vor allem emotional als Einheit gespielt und die Überraschung geschafft.“ Insgesamt war es eine Leipziger Demonstration der Einheit. Denn der Funke sprang vom Parkett auf die Tribüne und umgekehrt. Die Weltbesten Fans haben die Gäste wieder unglaublich unterstützt und motiviert. „Herzlichen Dank an diese Fans!“, strahlte Kunze.

Konzentriert und mit dem Blick für die freie Mitspielerin wurden die Angriffe routiniert ausgespielt. Dabei gab es mehrfach gute Lösungen über den Kreis oder über die Außen. Dem hatten die Gastgeberinnen nicht viel entgegenzusetzen. Zwischendurch führte der HCL mehrfach mit 11 Toren.

Nicht unerwähnt bleiben soll die kleine Besetzung. Erneut waren nur neun Vertragsspielerinnen verfügbar, die mit zwei B-Jugendlichen (Marlene Freya Berg und Kim Angelina Lang) sowie Jenny Emily Illge aus dem Juniorinnenteam unterstützt wurden.


ESV Regensburg: Nora Mestyan, Natalia Krupa (1); Julia Drachsler, Carina Vetter (1), Nicole Schiegerl (2), Franziska Peter, Franziska Höppe, Nicole Lederer (6), Sara Mustafic (4), Julia Smideliusz (1), Melanie Kasper, Johanna Brennauer (1), Amelie Bayerl (3), Sophia Peter (2), Anna Fuhrmann.

Trainer: Csaba Szücs


HC Leipzig: Anna Kröber, Annabell Krüger; Pauline Uhlmann (7/3), Lara Seidel (6), Jenny Emily Illge (1), Julia Weise (1), Lotta Röpcke (4), Lilli Röpcke (5), Stefanie Hummel (5), Wiebke Meyer, Marlene Freya Berg, Kim Angelina Lang.

Trainer: Fabian Kunze


Siebenmeter

ESV 4/6; HCL 3/3

Strafminuten

ESV 4; HCL 12

147 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen