DHB-Pokal HC Leipzig - TuS Lintfort

Aktualisiert: 15. Okt.




In der zweiten Runde des DHB-Pokal empfängt Zweitligist HC Leipzig den Ligakontrahenten TuS Lintfort.

Beide Mannschaften steigen jetzt in den laufenden Wettbewerb ein, nachdem sie die erste Runde durch Freilose übersprungen hatten. Im vergangenen Jahr scheiterten sowohl der HC Leipzig (am VfL Oldenburg) als auch der TuS Lintfort (am Buxtehuder SV) bereits in der zweiten Runde an Erstligisten. In der aktuellen Pokalsaison wird zumindest eine der beiden Zweitligisten das Achtelfinale erreichen. Wer das sein wird, entscheidet sich am Sonntag um 16.00 Uhr in der Leipziger Sporthalle Brüderstraße. Unsere Mädels werden voller Selbstvertrauen in die Begegnung gehen und sich dabei auf den enormen Heimvorteil stützen. Schließlich ist der HCL hervorragend in die Saison 2022/2023 gestartet. Mit weißer Weste steht man verlustpunktfrei auf dem zweiten Platz hinter Primus FRISCH AUF! Göppingen. Aber Achtung. Der Gegner vom Niederrhein genießt in der Messestadt ein hohes Ansehen. Cheftrainer Fabian Kunze: „Wir treffen am Sonntag auf eine Mannschaft, die niemals zu unterschätzen ist. Lintfort spielt ein sehr hohes Tempo und hat individuell gute Spielerinnen. Es wird entscheidend sein, im Angriff wieder sicher zu spielen, damit Lintfort nicht so recht ins Rollen kommt.“ Außerdem muss die Deckung so zupacken und beweglich agieren wie im letzten Heimspiel gegen die Handball-Luchse Buchholz-Rosengarten. Die Leipzigerinnen nutzten das lange, spielfreie Wochenende zum Regenerieren. Nach einem freudbetonten Team-Duell mit besonderen Herausforderungen und Spielespaß am Dienstag, bereitet sich die Mannschaft ab jetzt akribisch auf den kommenden Gegner vor.

Bis auf die drei verletzten Torhüterinnen sind alle Spielerinnen an Bord. Die Lücke im Tor wird erneut von Saskia Richter aus der A-Jugend geschlossen. Saskia feierte gegen Rosengarten bereits ihre Bundesliga-Premiere und wird nunmehr Pokalluft schnuppern. In der Gesamtbilanz haben die Sächsinnen gegen Lintfort die Nase vorn. Von den bisherigen vier Begegnungen wurden drei gewonnen (6:2 Punkte, 119:113 Tore). Nur das letzte Heimspiel im März dieses Jahres ging mit 33:35 verloren. Wir erinnern uns nur ungern. Zeit also für eine Revanche, vor allem, weil das Achtelfinale im DHB-Pokal winkt. „Wir hoffen auf ein gutes Spiel und eine tolle Stimmung in der Halle.“, freut sich Kunze auf Sonntag.

Mit der Unterstützung von der Tribüne könnte es ein Pokalkracher werden. Der HCL freut sich auf eine volle Halle. Für unsere Fans: Bitte beachtet das Vorverkaufs-Angebot unter www.hc-leipzig.de.


Hinweis: Ab 13.15 Uhr findet das Spiel unseres Juniorteams (HC Leipzig II) in der Mitteldeutschen Oberliga gegen die SG Apolda/Großschwabhausen aus Thüringen ebenfalls in der Brüderstraße statt.


Im Anhang findet ihr wieder das aktuelle Programmheft zum Download.



PH_TuS Lintfort_Pokal
.pdf
Download PDF • 6.20MB

333 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen