Deutschland nach Sieg gegen die Schweiz auf Platz 7


Schweiz - Deutschland 27:29 (11:17)


Der erhoffte versöhnliche Abschluss bei der U20-Handball-WM in Slowenien gelang den Juniorinnen aus Deutschland mit einem Sieg gegen die Schweiz im abschließenden Spiel um den siebten Platz. Nach den Niederlagen im Viertelfinale gegen Schweden und in der ersten Platzierungsrunde gegen Dänemark gelang zum Abschluss ein 29:27 (17:11) gegen die Schweiz. Die Eidgenossinnen hatten mit dem Erreichen des Viertelfinals einen großen Erfolg gefeiert, unterlagen dann aber erst Norwegen und dann Angola.

"Diese Platzierung haben wir uns verdient. Wir können insgesamt zufrieden sein mit unserer Leistung", resümierte Bundestrainer André Fuhr zum Abschluss des Turniers. In den letzten Minuten haben wir wieder eine gute Leistung gezeigt", sagte Bundestrainer André Fuhr zur finalen Steigerung.

Der Schweiz gelangen ab der 50. Minute nur noch zwei Feldtore, sodass die deutsche U20 im achten und letzten Turnierspiel zum fünften Mal als Sieger von der Platte ging. Am Ende stand ein 29:27 auf der Anzeigetafel und der siebte Platz im Endklassement zu Buche.


Deutschland: Humpert, Krüger Pfleiderer (3), Seidel (2), Hertha (4), Ziercke, Heider (3), Tietjen, Engel (8), E. Ruwe, L. Ruwe (2), Hampel (7/3), Schaube, Gerstweiler, Weyers, Bessert.

140 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen