Auswärtserfolg gegen Schozach-Bottwartal



Kein Spiel für schwache Nerven. Aber mit Happy End. Der HC Leipzig entführt im Ländle beide Punkte und bezwingt Aufsteiger SG Schozach-Bottwartal denkbar knapp mit 22:21.


Das Spiel begann als Blaupause des letzten Heimspiels gegen Herrenberg. Die Gäste führen nach sechs Minuten 4:1. Richtig, diesmal hatten wir den besseren Start. Der Spielverlauf war bis kurz vor der Halbzeit ganz ähnlich wie in der Vorwoche: 4:4, 6:5, 7:6, 10:8 und 12:9. Beim Stand von 13:11 für die Gastgeberinnen wechselt Trainer Kunze in der 27. Minute Torhüterin Janine Fleischer ein. Das Talent war sofort hellwach, entschärfte mehrere Großchancen und legte damit den Grundstein für den 3:0-Lauf, mit dem sich die Sächsinnen die 14:13-Pausen-Führung sicherten. Dass beide Teams in der zweiten Halbzeit nur noch jeweils acht Tore erzielten, war vor allem der Verdienst beider Abwehrreihen und der Torhüterinnen. Wobei sich besonders Janine Fleischer mit 14 Paraden (47 Prozent gehaltener Bälle) auszeichnen konnte. Der starke Aufsteiger konnten nach der Pause lediglich noch dreimal ausgleichen, bevor Leipzig mit großem Kampfgeist und etwas Matchglück den Sieg eintütete.


HCL-Trainer Fabian Kunze bemängelte nach dem Spiel besonders die einfachen Fehler, die zur deutlichen Führung des Gegners in der 23. Minute führten (12:9). „Uns fehlten heute im Angriff die Bälle von Außen. Zudem gelangte Schozach-Bottwartal durch unsere hohe Fehlerquote in Führung. Dennoch bin ich stolz auf unsere Mädels, die mit großem Kampf den Sieg gesichert haben. In der dramatischen Schlussphase waren wir weise und sehr erwachsen. Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie solche Spiele gewinnen kann. Jetzt haben wir nach dem dritten Spieltag sechs Punkte, was vor der Saison sicher nicht viele erwartet hatten.“


Die Vorfreude auf das kommende Heimspiel gegen die ebenfalls verlustpunktfreien Damen von HL Buchholz 08-Rosengarten ist riesengroß. Ein echtes Spitzenspiel! Der Bundesliga-Absteiger hat ein um sechs Tore besseres Torverhältnis und den Wiederaufstieg im Visier.



SG Schozach-Bottwartal

Rena Keller, Jana Brauch; Luisa Niederdorfer, Trixi Hanak (3), Julia Schraml 3/1, Lara Däuble (1), Charlotta Hees, Natascha Weber 5/1, Lina Schrembs , Sina Klenk (1), Julia Bauer (1), Sophie Räuchle, Elena Fabritz (2), Lotta Gerstweiler (1), Lisa Loehnig (4)

Trainer: Rouven Korreik


HC Leipzig

Elia Garcia Canabate, Janine Fleischer; Pauline Uhlmann (3), Lara Seidel (1), Julia Weise (6), Jennifer Hofmann, Emely Theilig (4), Hanna Ferber-Rahnhöfer (1), Ivana Raickovic (2), Sharleen Greschner (3), Joanna Granicka (2/1), Lotta Röpcke, Lilli Röpcke

Trainer: Fabian Kunze


Siebenmeter: SGS 2/3; HCL 1/1

Strafminuten: SGS 4; HCL 6


364 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen