Aus im Viertelfinale der U20-WM


Deutschland - Schweden 24:36 (11:21)


Für die Handball-Juniorinnen aus Deutschland kam das Aus bei der U20-WM im Viertelfinale: Die DHB-Auswahl musste im Viertelfinale die Überlegenheit des Favoriten Schweden von der ersten Minute anerkennen und verlor mit 24:36 (11:21).

Für die deutsche U20-Nationalmannschaft geht die Weltmeisterschaft in Slowenien ab Freitag nun in der Platzierungsrunde um die Ränge fünf bis acht weiter - zunächst wartet in der Platzierungsrunde Dänemark, das mit 26:31 gegen Ungarn verloren hatte. Schweden hingegen steht im Halbfinale und darf weiter von der Medaille träumen.


"Für mich zählt Schweden zu den Titelanwärtern", hatte Trainer André Fuhr vor der Begegnung gesagt. Die Skandinavierinnen bestätigten, warum er eine so hohe Meinung von ihnen hat. Sie bestimmten die Begegnung von Anfang an. Der deutsche Versuch, die Partie möglichst lange offen zu halten und den Favoriten so vielleicht ins Nachdenken zu bringen, ging nicht auf.


Deutschland: Humpert, Krüger Pfleiderer, Seidel (2), Hertha (1), Ziercke (3), Heider (2), Tietjen (3), Engel (4), E. Ruwe, L. Ruwe, Hampel (6/4), Schaube, Gerstweiler, Weyers (1), Bessert (2).

34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen