Vorbericht VfL Waiblingen - HC Leipzig


Mit dem VfL Waiblingen, den „Tigers“ wartet auf unsere Mannschaft am Samstag ein weiterer Aufstiegsanwärter. Die „Tigers“ hatten vor der Saison das Saisonziel Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga ausgegeben und damit ein klares Signal in Richtung Konkurrenz gesandt.

Ohne die beiden Topteams Buchholz 08-Rosengarten und Union Halle-Neustadt zählen die "Tigers" neben dem BSV Sachsen Zwickau und den Spreefüxxen Berlin zu den Aufstiegsaspiranten im Unterhaus.

Die Mannschaft musste aber zum Auftakt mit der unerwartet deutlichen 18:29 Niederlage im Spitzenspiel bei den Spreefüxxen Berlin einen herben Dämpfer hinnehmen.

Mit neuem Trainer und ohne die letztjährige Toptorjägerin Ann Kynast (zum Erstligisten HSG Blomberg-Lippe) wollen die Handballerinnen aus Baden-Württemberg zum Sprung nach oben ansetzen. Der neue Trainer Thomas Zeitz, der schon die „Meenzer Dynamites“ in die 1. Liga führte, kann weitestgehend auf eine eingespielte Mannschaft vertrauen. Mit einem starken Torwart-Trio, adäquaten Neuzugängen und jungen Talenten soll der Sprung nach oben gelingen.

Für unsere Mannschaft nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Zwickau also erneut eine schwere Aufgabe. Der VfL hat hingegen noch die Niederlage vor eigener Kulisse aus dem vergangenen Jahr (26:27) zu verdauen, welche wahrscheinlich noch in den Hinterköpfen der Württembergerinnen sitzen dürfte.

Wir dürfen daher gespannt sein, wie sich das erste Mal in dieser Saison unsere blau-gelben Damen in der Fremde schlagen werden.

Auf alle Fälle sind alle Spielerinnen an Bord, so dass die Trainer auch dieses Mal wieder aus dem Vollen schöpfen können.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2020 – Handballclub Leipzig e.V.

So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg
  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig

HBF-Partner