Sachsenderby 2.0- Brüderhölle soll wieder beben


Am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr steht für unsere jungen HCL-Damen in der zweiten Handballbundesliga das dritte Derby nacheinander auf dem Programm. Gegen die Rödertalbienen des HC Rödertal kommt es dabei in der heimischen Brüderhölle zum zweiten Sachsenderby innerhalb von 14 Tagen. Nachdem das Hinspiel am Buß- und Bettag relativ deutlich verloren ging, wollen unsere HCLer unbedingt beweisen, dass sie sich im Saisonverlauf weiterentwickelt haben und nicht mehr ganz so jugendlich agieren, wie noch vor einem Vierteljahr. Die Bilanz der vergangenen Wochen spricht dabei absolut für die Weiterentwicklung unserer jungen Mannschaft. Insbesondere die sensationellen Heimerfolge gegen Herrenberg und Zwickau sollten unseren Mädels Mut und Selbstvertrauen geben, dass auch gegen die Ostsächsinnen etwas drin ist.

Dennoch warnt Trainer Jacob Dietrich vor den Gästen und sieht seine junge Truppe keinesfalls in der Favoritenrolle: „Um gegen Rödertal etwas mitnehmen zu können, müssen wir eine außergewöhnliche Leistung bringen. Dafür brauchen wir jede Unterstützung von den Rängen und genau die gleiche Mentalität wie gegen Zwickau. Dass wir dazu in der Lage sind, haben wir vor 14 Tagen gezeigt und auch gegen Halle eine Halbzeit lang bewiesen. Nun gilt es, diese Einstellung wieder über 60 Minuten zu zeigen!“.

Personell ist die Lage aktuell in unserer Mannschaft ein wenig angespannt. Neben den beiden Langzeitverletzten Toni Herzig und Joschi Schierbok wird Laura Wedrich sehr lange ausfallen und hinter einigen SpielerInnen stehen weiterhin große Fragezeichen. Der Kreuzbandriss hat sich bei Laura Wedrich unter der Woche leider bestätigt und so wird der sympathische Neuzugang ausfallen. Mit Stefanie und Jacqueline Hummel, Sharleen Greschner, Ellen Janssen und Lilli Röpcke fehlten unter der Woche gleich fünf weitere Spielerinnen auf Grund von grippalen Infekten und Krankheit. Wer am Ende am Sonntag auflaufen kann, entscheidet sich daher erst in den letzten Stunden vor Spielbeginn.

Ausreden gibt es aber für unseren Trainer keine: „Die Verletzung von Laura tut uns natürlich sehr weh und auch die vielen Kranken unter der Woche waren nicht schön. Dennoch haben wir gut trainiert und wollen die gute Trainingsleistung ins Spiel transportieren. Egal, wer am Sonntag alles auflaufen kann, die Brüderstraße soll beben und dafür muss jeder alles geben!“, so Jacob Dietrich unter der Woche.

Anpfiff zum zweiten Sachsenderby in unserer Brüderhölle in Liga 2 ist am Sonntag um 16.00 Uhr. Kommt also alle zahlreich in die Brüderstraße und helft mit, diese zum Beben zu bringen!

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2020 – Handballclub Leipzig e.V.

So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg
  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig

HBF-Partner