Erstes Wochenendziel erreicht und nun mit Vollgas gegen Birkenau


Unsere Mädels der A-Jugend haben das erste Wochenendziel souverän erfüllt und fahren mit einem 39:27-Auswärtssieg gegen den TSV Nord Harrislee von der dänischen Grenze nördlich von Flensburg nach Leipzig zurück. Das Team erreicht damit vorzeitig und sogar als Staffelsieger das Viertelfinale um die deutsche A-Jugendmeisterschaft und darf sich bereits heute darüber freuen, zu den besten acht Mannschaften Deutschlands zu gehören. Doch lange verschnaufen können unsere jungen Mädels nicht.

Am morgigen Sonntag starten sie um 16.00 Uhr bereits schon wieder in Liga 3. In der heimischen Brüderhölle empfängt dann wieder unser gesamter Kader die Gäste aus dem südwestdeutschen Birkenau. Im Hinspiel taten sich unsere Mädels in Halbzeit 1 lange Zeit schwer und gewannen am Ende dennoch souverän. Genau diese Souveränität will die Mannschaft um ihr Trainertrio Jacob Dietrich, Max Berthold und Wieland Schmidt auch morgen wieder an den Tag legen und vor heimischer Kulisse unbedingt die nächsten zwei Punkte einfahren. Cheftrainer Jacob Dietrich blickt optimistisch auf morgen und hofft einmal mehr auf eine stimmungsvolle Brüderstraße: „Der Derbysieg vergangene Woche hat uns noch einmal Selbstvertrauen gegeben. Wir werden wie immer alles daransetzen, Birkenau unter Druck zu setzen und gegen die sehr offensive und körperbetonte Abwehr gute Lösungen zu finden. Dass wir dazu in der Lage sind, haben wir bereits in Birkenau gezeigt und so bin ich optimistisch, dass wir gemeinsam mit den Zuschauern und unseren Stärken am Sonntag erfolgreich sein können!“.

Anpfiff zur Partie in unserer Brüderhölle ist am Sonntag um 16.00 Uhr.

322 Ansichten

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Dienstag 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

© 2020 – Handballclub Leipzig e.V.

So_geht_Sächsisch.jpg
hbf_logo-2019.jpg
  • Facebook Logo für HC Leipzig
  • Instagram Logo für HC Leipzig

HBF-Partner